Bayrische Hanf-Germknödel mit Vanillesoße

  • 125 ml Hanf-Milch
  • 15 g Hefe
  • 40 g Zucker (fein)
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 100 g Cannabutter
  • 4 TL Pflaumenmus
  • 4 EL Mohn (gemahlen)
  • 2 EL Puderzucker
  • 500 ml Vanillesoße

Zubereitung:

  1. Hanf-Milch lauwarm erwärmen. Zerbröselte Hefe, Zucker und ca. 2 EL Mehl zugeben und an einem warmen Ort ca. 15 Minuten zugedeckt gehen lassen. Restliches Mehl, Salz, Vanillezucker, Ei und 40 g Cannabutter zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  2. Teig erneut verkneten und in 4 Stücke teilen. Teigstücke jeweils flach drücken, in die Mitte je 1 TL Pflaumenmus geben und zu einer Kugel formen. Kugeln auf einem bemehlten Brett ca. 15 Minuten gehen lassen, die Nahtseite sollte dabei nach unten zeigen.
  3. Den Dämpfeinsatz für einen Topf leicht fetten. Einen großen Topf mit Wasser aufkochen und Nudelsieb darübersetzen. Germknödel darin (je nach Größe des Siebes portionsweise) ca. 15 Minuten dämpfen.
  4. Restliche Butter schmelzen. Mohn und Puderzucker mischen. Je einen Germknödel in einen tiefen Teller geben, mit Butter beträufeln und mit Mohn-Puderzucker-Mischung bestreuen. Vanillesoße dazu servieren.

Guten Appetit!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *