Semmelknödel zum selber machen

  • 5 altbackene Brötchen (ca. 300 g)
  • 250 ml Hanfmilch
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 EL Cannabutter
  • 5 Stiele glatte Petersilie
  • 3 Eier 
  • Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
  1. Semmel in ca. 1 x 1 cm kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Hanfmilch in einem kleinen Topf erwärmen und über die Semmelwürfel gießen. Mit einem Esslöffel gut verrühren. Brot-Milch-Mix ca. 20 Minuten einweichen lassen.
  2. Inzwischen Zwiebeln schälen, sehr fein würfeln. Cannabutter in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebeln darin ca. 1 Minute unter Rühren glasig dünsten. Vom Herd nehmen.
  3. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Eier in einer Schüssel mit einer Gabel verquirlen. Zwiebeln, Petersilie und Eier zum Brot-Milch-Mix geben und gut mit den Händen verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Ca. 3–4 l Salzwasser in einem großen, weiten Topf aufkochen. Knödelmasse nochmals mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Dann mit angefeuchteten Händen 8–10 Knödel formen.
  5. Knödel mithilfe einer Schaumkelle ins siedende Wasser gleiten und bei schwacher Hitze 15–20 Minuten gar ziehen lassen, bis die Knödel hochsteigen und auf der Oberfläche schwimmen. Semmelknödel mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in einer Schüssel anrichten.

Guten Appetit!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *